B+W Graufilter 106 ND 1,8 64x 72,0 mm F-Pro Digital +6 Blenden Einschicht vergütet


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten




Artikelnummer:  972106
Hersteller: B+W
EAN: 4012240009015

B+W Graufilter 106 F-Pro
ND 1,8  64x  + 6 Blenden  mit Einschicht Vergütung

Select - Line  „Made in Germany“

Der Graufilter Typ 106 reduziert das Licht um exakt sechs Blendenstufen (Filterfaktor 64).

Graufilter – kreativ durch weniger Licht
Graufilter oder Neutraldichtefilter (ND) kommen zum Einsatz, wenn zu viel Licht die kreativen Möglichkeiten einschränkt. Sie reduzieren das Licht entsprechend ihrer Dichte. So ermöglichen sie längere Verschlusszeiten oder weiter geöffnete Blenden. Die Anwendungen sind vielfältig und teils experimentell. Bei sehr hellen Motiven im Schnee oder am Strand müsste trotz kürzester Verschlusszeit auch die Blende geschlossen werden. Damit ginge die Option auf knappe Schärfentiefe verloren, etwa für Porträts. Zu Wischeffekten bei Bewegungen verhelfen Graufilter, wenn bei gewünschter Blende die Belichtungszeit verlängert werden kann. So erscheint ein Wasserfall nicht mehr „eingefroren“, sondern als Fließbewegung. Raffinierte Effekte erzielen Graufilter in der Architektur- oder Städtefotografie. Bei langen Belichtungszeiten von etlichen Sekunden werden Menschen, die durch das Bild laufen, verwischt oder gar nicht mehr wiedergegeben. Sehr dichte Filter erzeugen aus physikalischen Gründen einen Warmton, der in der Bildbearbeitung ausgeglichen werden kann.

B+W Graufilter 106
Noch extremere Experimente erlaubt dieses Filter mit seiner Lichtreduktion um sechs Blendenwerte (Filterfaktor 64):
Langzeiteffekte wie Lichtspuren, Fließeffekte bei bewegtem Wasser oder gehende Menschen, die in Unschärfe verschwimmen. Damit wird ohne Änderung der Blende (und Schärfentiefe) aus 1/60 s eine ganze Sekunde Belichtungszeit, was ein Stativ verlangt. Fließendes Wasser fließt so auch im Foto, und sich bewegende Menschen auf Straßen und Plätzen verschwimmen in Unschärfe oder werden unsichtbar. Eine physikalisch bedingte höhere Rottransmission erzeugt einen leichten Warmton. Er lässt sich, falls nötig, per Weißabgleich oder Bildbearbeitungsprogramm beseitigen.

F-Pro Schmale Standard-Filterfassung mit Frontgewinde
Die Standard-Filterfassung F-Pro verfügt über eine hohe mechanische Stabilität bei dennoch geringer Bauhöhe. Sie kann an den gängigsten Weitwinkelobjektiven ohne Vignettierungsgefahr verwendet werden. Exakte Angaben zur Brennweiten- bzw. Bildwinkelgrenze sind dennoch nicht möglich, weil die Vignettierung nicht nur von der Filterbauhöhe und vom Bildwinkel, sondern auch von der Tubuskonstruktion des Objektivs abhängt. Trotz der geringeren Bauhöhe können weitere Filter, Schnappdeckel oder Sonnenblenden leicht und sicher im Frontgewinde befestigt werden. Ein weiterer Vorteil der F-Pro-Fassung: Das Filterglas wird nicht mehr von vorn, sondern von hinten mit dem Einschraubring fixiert. Bei zu fest eingeschraubten Filtern oder Sonnenblenden kann sich der Einschraubring beim Abschrauben nicht mehr lockern.

Einschicht Vergütung
Bei der B+W-Vergütung E handelt es sich um eine hochwertige beidseitig aufgedampfte sogenannte Einschichtvergütung. Eine derartige Vergütung gilt bei fotografischen Filtern als Standard.

Lieferumfang: 
Filter in der praktischen, flachen und handlichen B+W Filterbox aus festem, transparentem Kunststoff. So lässt sich gleich erkennen, welches Filter sich darin befindet.